Kulturhaus Steinfurth
Biotop für Kreativität und Lebensfreude

TERMINE 2024

4. MAI - KONZERT - 19 UHR - ART LIVE CONCERT

  

11. MAI -  DOPPELKONZERT - 19 UHR - ERIKA SPENCER UND CYNTHIA NICKSCHAS  KARTEN


MAI UND SEPTEMBER - RESIDENZ POST CORPUS SHAPESHIFTERS

Agnetha Jaunich und Hendrik Lange

Agnetha Jaunich arbeitet als freiberufliche Tänzerin und Performerin. Ihr Verständnis von Tanz und Bewegung wurde sowohl durch konventionelle Techniken, als auch durch interdisziplinäre Arbeit geformt, bereichert und vertieft. Meine künstlerischen Arbeiten sind geprägt durch das ständige Forschen an neuen Ausdrucksweisen. Dabei steht der Körper als Ganzes im Fokus. Bewegung, Stimme und Atmung werden zum Instrument, um die Inhalte meiner Produktionen zum Ausdruck zu bringen. In den letzten Jahren entstanden verschiedene abendfüllende Inszenierungen, sowie zahlreiche Durational Performances und Aktionen für den öffentlichen Raum. Gesellschaftliche und politische Positionen bilden den Nährboden für jede meiner künstlerischen Auseinandersetzungen. Der interdisziplinäre Austausch mit anderen Kunstgattungen, wie z.B. Medienkunst spielt eine große Rolle in meiner künstlerischen Identität. Gerade die Verbindung von digitaler und physischer Kunst weckt immer wieder meine Neugierde. Die kontinuierliche Verdichtung der analogen und digitalen Welt und der damit verbundenen neuen Möglichkeiten für uns als Menschen ist dabei Impulsgeber. Aus diesem Interesse heraus gründete ich 2017 das Visual Art and Performance Kollektiv Feedback Kollektiv. Die Zusammenarbeit mit Hendrik Lange ist die Weiterführung dieser Arbeit.

Hendrik Lange ist Medienkonzeptor und beschäftigt sich in seiner Kunst mit dem Modellieren von 3D Objekten und Raum-greifenden Visual Arts-Konzepten. Was mich in meiner Kunst am meisten interessiert, ist die Verknüpfung von Objekten, Konzepten und Realitäten. Diese Dinge auseinander zu nehmen und sie auf spielerische Weise in einer neuen digitalen Form wieder zusammenzusetzen, zieht sich wie ein roter Faden durch meine Kunstwerke. Objekte unseres täglichen Lebens zu nehmen und ihre materiellen Eigenschaften, Namen und gesellschaftliche Relevanz zu hinterfragen und neu zu arrangieren, um sie zu inspirieren oder Fragen aufwerfen, ist der eigentliche Antrieb meiner kreativen Arbeit. Ich bin ständig auf der Suche nach neuen interdisziplinären Möglichkeiten und kollaboriere mit anderen Künstlern, um neue Ideen zu entwickeln und zu erforschen.

 
 
 
Karte
Instagram