Kulturhaus Steinfurth
Biotop für Kreativität und Lebensfreude


KÜNSTLERRESIDENZEN

Mit maßgeschneiderten Residencies unterstützt das Kulturhaus Steinfurth zeitgenössisches künstlerisches Schaffen, indem es Künstler oder Künstlerteams in Residenz aufnimmt. Theater, Tanz, Musik, Zirkus, bildende und digitale Kunst - kurzum, im Kulturhaus ist Platz für die ganze Vielfalt der heutigen Kunstformen und vor allem für ästhetische Abenteuer, die das Publikum über seine Komfortzone hinausführen.

Die Aufenthaltsdauer ist variabel, um den Bedürfnissen jedes Künstlers gerecht zu werden und sich an die Art des Projekts und den Stand seiner Fertigstellung anzupassen. Künstlerteams kommen für einige Tage oder mehrere Wochen nach Steinfurth, um zu recherchieren, zu experimentieren, die Inszenierung fertig zu stellen, das Lichtdesign einer Show zu entwickeln, technische Geräte zu testen, sich beraten zu lassen, unter inspirierenden Bedingungen zu proben und Schritte ihres Prozesses mit der Öffentlichkeit zu teilen sei es durch Treffen, Workshops oder Aufführungen.
Das Kulturhaus glaubt an hybride Kreationen und ungewöhnliche Experimente, ohne eine bestimmte Disziplin zu bevorzugen. Um die neue Generation von Künstlern zu unterstützen, arbeitet Kulturhaus Steinfurth mit Künstlern zusammen, die Risiken eingehen und deren ästhetische Prozesse sich von den gängigen Standards entfernen. Das Streben nach Innovation ist eng mit der Forderung verbunden, dass die Kreationen für ein breites Publikum zugänglich sein müssen. Die Residencies werden manchmal auf andere Orte in der Region ausgedehnt, z.B. die Kirchenruine oder Kapelle in Steinfurth, die Kirche in Ranzin. Das Kulturhaus Steinfurth setzt sich für einen sensiblen und vernetzten Ansatz in der Kunst ein, der mit künstlerischer und kultureller Bildung und sozialem Zusammenhalt sowie mit den Werten der Gastfreundschaft, Gleichberechtigung und Vielfalt in Verbindung steht.
Die Aufenthalte im Kulturhaus Steinfurth sind nicht nur auf professionelle Künstler beschränkt.


Schicken sie eine Anfrage mit einer kurzen Beschreibung des Projektes, Zahl der beteiligten Künstler, Bedarf an Raum und Technik, Zeitplan, Bedarf an personeller Unterstützung. Wir prüfen zu welcher Zeit Räume zur Verfügung stehen und zu welchen Bedingungen wir sie zur Verfügung stellen, z.B. kostenfrei, mit Betriebskostenanteil, gegen die Einnahmen eines Werkstattkonzertes.

Residenzen April 2024

Max Roßner Freier Künstler

 


Susann Bargas Gomez  Fotografie

ART LIVE CAMP - FOX LANE MUSIC


Residenzen Mai 2024

 


Erika Spencer
macht Musik über den Ernst des Lebens, ohne sich dabei selbst zu ernst zu nehmen. In ihrem Songwriting beschäftigt sie sich mit dem Menschsein, ehrlich und präzise und gleichzeitig immer mit einem Augenzwinkern. Etwas wie die Bücher von Jane Austen, in die sie sich als Jugendliche verliebt hat.
Ihr Herzensinstrument ist das Klavier, live spielt sie mitunter auch Gitarre. Ursprünglich war die Singer-Songwriterin auf dem Weg, Jazzpianistin zu werden. Das hört man ihren Songs an: die Schweizerin mit südafrikanischen Wurzeln verbindet Alternative Pop mit Jazz und Folk.
Mit ihrem Debütalbum „Go‟, welches im März 2024 erscheint, zelebriert sie den beherzten Aufbruch – und all die Ängste, Widersprüche und Absurditäten, die damit einhergehen.

Cynthia Nickschas
Ihr außergewöhnliches Talent wurde zuerst 2011 beim Straßenmusikwettbewerb Geldern entdeckt, eine weitere Anerkennung erhielt sie 2014 mit dem „FÖRDERPREIS DER HANNS – SEIDEL – STIFTUNG“. Weitere Nominierungen folgten in der darauffolgenden Zeit und 2019 wurde ihr der „FÖRDERPREIS DER LIEDERBESTENLISTE“ verliehen. 2023 wurde sie nun nominiert für den “PREIS DER DEUTSCHEN SCHALLPLATTENKRITIK” in der Kategorie Rock. Nach „Kopfregal“ (2014) und „Egoschwein“ (2018) ist nun ganz frisch erschienen: ihr drittes Album “Is’ halt so!” Es zeigen sich ältere, bisher unveröffentlichte Titel, die sich einreihen mit neuen Songs und Arrangements. “Is’ halt so!” mit Leben, Farbe und Vorstellungskraft der zierlichen aber stimmgewaltigen Musikerin. Cynthia ist gerne unangepasst, ist Rebellion, Leidenschaft und pure Energie. Sie kann Mut machen und dabei den Finger in die Wunde legen. Sie spricht an, konfrontiert, nennt die Dinge beim Namen, scheut keinen Konflikt. Dabei präsentiert Sie immer eine positive Weltsicht und gibt eigene Anreize und Impulse für Alternativen und Veränderungen. Menschlichkeit, Ehrlichkeit, Empathie und Vertrauen sind die ihr wichtigen Werte.

2023 Laura Braun Composer in Residence

 

2022 Mike Bergmann und Band

 

2021 Martin Hoyer Artist in Residence
Seminar mit dem Institut für Pharmakologie Greifswald
Ein grossartiger Koch und Zauberer mit regionalen Zutaten. Martin Hoyer hat in Steinfurth Konzepte und Produkte entwickelt. Wir durften teilhaben und wurden reich beschenkt.

 

2020 Tibe Doro, Fabian Suske und Fox Lane Music
Fabian hat mit hervorragenden Musikern hier produziert. Es ist nicht bei dem einen Aufenthalt geblieben. Er und Fox Lane Music haben einen festen Platz in Steinfurth.

 

2019 Hiyoli Togawa
Urlaub mit der Familie oder Residence, Hiyoli hatte beides. Viola oder Malerei Hiyoli verbindet beides, auf höchstem Niveau.

 

2018 Stars im Dorf Alexej Gerassimez und Lukas Böhm
Das erste Konzert im Treckerschuppen, ein vielversprechender Auftakt, verbunden mit de, Spielstättenpreis des Nordkuriers. Es blieb nicht bei der Begeisterung im Konzert. Mit den Jungs aus dem Dorf wurde Fussball gespielt und WM geschaut.

 

2017 Maria Iciak Artis in Residence, Workshops und Ausstellungen

 

2017 Artist in Residence, Worksops und Gruppenausstellung
Eine Gruppe von Künstlerinnen haben sich in der Zeit ihres Aufenthaltes mit der Rolle der Frau im Monotheismus auseinandergesetzt. Mit einer gemeinsamen Ausstellung wurde die Residence abgeschlossen. In der Vorbereitung für die Ausstellung stand jeweils ein Steinfurther Pate. Es war die erste Ausstellung im Treckerschuppen.
Cornelia es Said
Sonia Orfila
Maria Iciak

 

2017 Sara Kühn Composer in Residence, Workshops, Konzert - Blütenschlag

 

2015 Ricarda Hoop Artist in Residence, Workshop und Ausstellung
Residence, Workshops und Ausstellung mit anderen Künslerinnen unter dem Titel "Forrest"

2014 Schauspielseminar mit Studenten der Schnittke Akademie Hamburg Aufführung 

 




 



 


 

 
 
 
Karte
Instagram